Zum Inhalt springen

Es sind die Hormone …

Meine lieben Papas,

Es ist meine Pflicht, meine kleine Erfahrung zu teilen. Einige von euch, die mich lesen, werden bald den Schritt wagen und Vater werden. Andere sind es bereits.
Eines ist sicher. Wer auch immer wir sind, wie auch immer unser Lebensweg aussieht und welchen Weg wir gewählt haben, wir müssen zusammenhalten. Gemeinsam ist alles möglich.

In diesem Kampf, der nun beginnt, werde ich dir sagen, wer unser Gegner ist, unser wahrer Gegner. Er hat keinen Namen, kein Gesicht, keine Partei, er wird nie kandidieren, also auch nicht gewählt werden, und doch regiert er. Unser Gegner ist die Welt der weiblichen Hormone.

 

1 – Wovon sprichst du?

Erinnern wir uns an unseren Bio-Unterricht (oder versuchen wir es, denn ich habe ihn damit verbracht, Blasrohre mit meinem Radiergummi zu bauen oder Wörter in die Hefte meiner Nachbarn zu schreiben). Ein Hormon ist eine chemische Substanz, die wie ein Bote wirkt, eine Brieftaube, nur kleiner und weniger schmutzig, um genau zu sein. Es gibt sie in jedem Menschen, wir alle kennen Adrenalin oder Endorphine, aber die, die uns interessieren, sind Östrogen und Progesteron. Und über die wissen wir weniger.

Wie geht’s mit dem Bio-Unterricht, kommt er wieder? Umso besser. (Ich habe alles aus Wikipedia gepumpt, um diesen Artikel zu schreiben, hab keine Komplexe).

Progesteron und Östrogen kommen nur bei Frauen oder gedopten Sportlern vor und sind für viele Dinge super nützlich, vor allem wenn es darum geht, Babys zu machen. Daher ändert sich ihr Anteil im weiblichen Organismus erheblich. Und das hat einen kleinen Nachteil, oh, nichts Besonderes …

Welche Herausforderungen und Freuden des Elternseins erlebst du am meisten, und wie gehst du damit um?
0 votes · 0 answers
AbstimmenErgebnisse

 

2 – beobachte sie

Um es einfach auszudrücken, sagen wir, dass deine Frau, ob schwanger oder frisch entbunden, von ihren Hormonen völlig durcheinander gebracht wird. Diese Dinger können deine Frau so sehr durcheinander bringen, dass du manchmal das Gefühl hast, sie nicht mehr zu erkennen. Sie weint ohne Grund und ist im nächsten Moment wieder fröhlich. Von einer völlig ausgeschalteten Person, die 26 Stunden am Tag schläft, wird sie in derselben Woche zu einer ermüdenden Überaktivität. Morgens ist sie süß wie ein Honigkuchenpferd, abends ist sie eine Harpyie.

Und du bist da, in der Mitte, und verstehst nichts.
Es ist dir zu viel.

 

Also tust du, was du kannst …

  •  Fühlst du, dass sie erschöpft ist? Du versuchst, so nett wie möglich zu sein, ihr die Dinge sanft zu sagen …

aber hör auf, mit mir in dieser Stimme zu reden, ich klinge wie ein Kind! Das nervt mich!!!

  •  Dann versuchst du stattdessen, sie nicht zu sehr zu schonen, schließlich ist Kinderkriegen keine Krankheit!

verdammt, aber man sieht doch, dass du nicht diejenige bist, die sie austrägt, oder? Würde es dich stören, deinen Arsch zu bewegen, mir ein bisschen zu helfen??!!!

  •  Also, natürlich hilfst du. Du ergreifst die Initiative. Du kochst, du räumst ab.

Aber machst du absichtlich so viel Lärm mit dem Geschirr? Huh? Meinst du, ich habe nicht schon genug Kopfschmerzen??

  •  Du versuchst, sie auf andere Weise zu lindern, stellst eine Waschmaschine an …

wo, in welchem Film, hast du gesehen, dass man das bei 40°C waschen kann? Huh? Und man mischt Weiß nicht mit Farben!!! Ich mache sowieso alles alleine in diesem Haus …

  •  Wenn das Wochenende kommt, planst du nichts. Wir machen uns wieder an die Arbeit und hoffen, dass sie sich von der Woche erholen kann.

Komm, wir machen das Kinderzimmer neu. Wir streichen diese Wand hier, wir sprengen diese Wand hier, wir legen einen Teppich aus. Gib mir die Kettensäge“.

Du hast keine Kettensäge und es ist 6 Uhr morgens.
So ist das, such nicht …

 

3 – Ja, wirklich, such nicht …

Du solltest niemals, aber auch wirklich niemals, das Phänomen in Worte fassen. Deine Frau WEISS, dass sie nicht ganz normal ist, du auch, aber du darfst auf keinen Fall sagen:

„Verdammt, du nervst mit deinen Hormonen“, denn das ist der beste Weg, um einen Teller in die Fresse zu bekommen. Ikea, der Teller, natürlich. Und das tut weh. Auf die gleiche Weise ist es bei einer gewöhnlichen Frau während des Jahres nicht erlaubt, ihr ein seidenweiches „Pfff … wie langweilig du bist! Um deinetwillen solltest du das wirklich nicht tun.

Die einzig richtige Einstellung ist, sich zurückzulehnen. WARTEN, dass es vorbeigeht, und hoffen, dass es vorbeigeht. Abkassieren, nichts sagen, nicken, sich fügen. Ja, es ist erniedrigend für dich als Mann, ja, deine Männlichkeit leidet darunter, ja, du wirst das Gefühl haben, dass dir die Eier mit einer Gartenschere abgeschnitten werden, aber es ist sowieso chemisch, du kannst dich nicht wehren. Also halt die Klappe, beiß die Zähne zusammen und mach weiter.

 

4 – Nutze die Situation aus.

Denn natürlich gibt es einen Weg. Erstens, weil die Hormone auch die Libido beeinflussen. Das ist ziemlich unberechenbar, aber wenn es kommt, ist es cool. Genieße es einfach. Du weißt nicht, wie lange es dauern wird.

Da du auch ein Arschloch bist, kannst du diese Phasen der hormonellen Verletzlichkeit im Nachhinein nutzen. Wenn deine Freundin aus dem Höllenbad heraus ist und ihr natürliches Gleichgewicht wiedergefunden hat, erzähle ihr, wie du dich gefühlt hast. Übertreibe es ein wenig. Lass sie sehen, wie großmütig du warst, als du dich zusammengerissen und geschwiegen hast.

Zeige ihr, dass du ein starker und gleichzeitig zärtlicher Mann bist. Das wird dir ein wenig Kredit geben, um das Mal nachzuholen, als du zum 25. Mal Weiß mit Farben vermischt hast.


Kleine Auszeit? Spiel eine Runde …

[dinosaur-game]

So spielst du

  1. Springe, um ein Spiel zu starten.
  2. Das Ziel des Spiels ist es, so weit wie möglich zu laufen. Feinde und Hindernisse werden versuchen, dir den Weg zu versperren.
  3. Benutze die Leertaste oder die Aufwärts-Taste auf deiner Tastatur, um über sie zu springen. Mit der unteren Taste kannst du dich ducken.
  4. Auf dem Handy tippst du auf das Spielfeld, um zu springen.

 

5 – aber vor allem

Respektiere sie. Denn ganz ehrlich, Männer, wir würden nicht gerne in der Haut unserer Frauen stecken. Wenn ich den Zustand sehe, in dem sie sich befinden, die Prüfungen, die sie ertragen müssen, um das Leben zu schenken, davor, danach, währenddessen, dann sage ich, dass sie über alles unsere Wertschätzung verdienen. Und unsere Liebe.

Und ich sage das nicht, weil meine Frau ab und zu diese Zeilen liest und ich Gefahr laufe, mit einem beutellosen Staubsauger verprügelt zu werden, wenn sie herausfindet, dass ich mich über sie lustig gemacht habe. Sondern weil ich es so meine, wirklich.

📢 Sind Sie ein engagierter Vater auf der Suche nach Ressourcen und Ratschlägen für das Vatersein?

🤔 Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter, um wertvolle Informationen, Erziehungstipps und Empfehlungen für Väter zu erhalten.

👶 Verpassen Sie keine Gelegenheit mehr, ein großartiger Vater zu sein und Ihre Kinder bestmöglich zu unterstützen. Geben Sie Ihren Namen ein, um personalisierte Ratschläge und Angebote für Väter zu erhalten!

📧 Füllen Sie das Formular aus und klicken Sie auf „Jetzt abonnieren“, um Ihre Reise als Vater zu beginnen und von unserer Vätergemeinschaft zu profitieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert