Zum Inhalt springen

Schwedische Wichser

Es war ein schöner Sonntag. Die Vorhänge ließen ein sanftes Licht durch, die Kleine war mit einem Lächeln aufgewacht und wir waren gerade beim Frühstück, dem Bild einer glücklichen und friedlichen Familie. Es hätte auch eine Werbung sein können, verstehst du?

 

Aber das war vor dem Drama.

Denn für meine Liebste und meinen Liebsten ist der Sonntag und das Nichtstun nichts.
Man muss „etwas tun“.

Manchmal ist es die Hausarbeit. Sie schaut mich an, klatscht in die Hände und sagt mit dem Tonfall eines Trainers bei der Wassergymnastik:

„Komm schon, ich sauge, du wischst!!!“.

(Meine Frau weiß, was mich glücklich macht. Ich bin ein GLÜCKLICHER Mann).
(Hängt mich auf.)

Aber heute Morgen, oh Glück, oh Verzweiflung, oh feindliche Faulheit, habe ich eine Variante bekommen:

Welche Herausforderungen und Freuden des Elternseins erlebst du am meisten, und wie gehst du damit um?
0 votes · 0 answers
AbstimmenErgebnisse

 

“ Komm, wir gehen zu Ikea!!!“

Es gibt etwas, das ich nicht verstehe. Etwas, das ihr Frauen mir vielleicht erklären könntet: Warum denken einige von euch, dass ein Ausflug zu Ikea wie ein Besuch in Disneyland ist? Was, im Ernst? Ist das nicht ein verdammter Freizeitpark? Macht es dich wirklich an, Gnu mit Hirschfleisch zu essen, während du durch Gänge voller Produkte mit unaussprechlichen Namen schlenderst?

Denn ich weiß nicht, wie es dir geht, aber mein Haus sieht aus wie ein Ikea-Katalog. Ich habe alle Möbel, das Besteck, die Accessoires, die Bettwäsche. ALLES. Okay, es ist praktisch, gut durchdacht und schnell aufgebaut (ich bin es, die die Möbel aufbaut, gleichzeitig), okay, es ist nicht zu teuer, und für den Preis will ich zugeben, dass es ziemlich hübsch ist. ABER DAS IST OKAY, WIR HABEN SCHON ALLES, WAS WIR BRAUCHEN.

Du naiver junger Mann.
Du erwartest wirklich, dass du das letzte Wort hast?
Na gut. Dann bereite dich vor. Heute Morgen gehst du zu Ikea.
Denn ja, die haben am Sonntag geöffnet.

 

Ihr schwedischen Schweine!

Ankunft im gelb-blauen Haus.
Zum Glück sind wir die einzigen Dachse, die die gleiche Idee hatten.
Zum Glück gibt es nicht so viele Leute, die ihren Sonntagmorgen opfern, um BJURSTA, TÅRNBY oder SPÖKA zu kaufen.

Huh? Wie? Im Gegenteil?

Ach ja, übrigens, was wollen wir kaufen?
Gläser.
Wir fahren 60 km hin und zurück, um Gläser zu kaufen.
Um die Nudeln abzufüllen.
Bügelt mich noch mal.

Du kennst doch Ikea, oder? Ihr wisst schon, dieses große Labyrinth der Neuzeit, aus dem dich kein Ariadnefaden retten kann. Die einzige Lösung, um da rauszukommen, ist, den Pfeilen zu folgen. Und zwar immer in die RICHTIGE Richtung. Ansonsten wirst du die großen Augen der anderen Kunden ernten. Du hast dich geirrt, du gehst noch einmal um die Ecke. Und lass dich nicht ärgern, okay?

Als ich vorhin zehn Meter zurückging, hörte ich, wie eine Mutter zu ihrem Kind sagte:

„Siehst du, wenn du nicht den Pfeilen folgst, wirst du so fett wie der Herr.“

Dumme Kuh!

Das Problem ist, dass die Gläser weit weg sind. Vorher musst du an allen anderen Regalen vorbei. Das ist die Gelegenheit, die international anerkannte Arbeit der schwedischen Designer zu bewundern.

Sie sind so stolz auf sich selbst, dass sie sich neben ihren Produkten präsentieren.

Der Typ, der das armselige Holzregal für 39 Euro entworfen hat, schaut aus der Ferne, stemmt die Hände in die Hüften, mit dem überlegenen Blick eines Genies und verachtet mit einem leichten Lächeln den Pöbel, der an seiner Kreation vorbeizieht wie eine vor Bewunderung selige Herde.

Vielleicht signieren diese Typen ihre Möbel.
Das muss man mal ausprobieren.


Kleine Auszeit? Spiel eine Runde …

[dinosaur-game]

So spielst du

  1. Springe, um ein Spiel zu starten.
  2. Das Ziel des Spiels ist es, so weit wie möglich zu laufen. Feinde und Hindernisse werden versuchen, dir den Weg zu versperren.
  3. Benutze die Leertaste oder die Aufwärts-Taste auf deiner Tastatur, um über sie zu springen. Mit der unteren Taste kannst du dich ducken.
  4. Auf dem Handy tippst du auf das Spielfeld, um zu springen.

 

Und dann, endlich, die Gläser.

Ja, denn Ikea weckt in dir den Wunsch nach Bedürfnissen, von denen du nichts geahnt hast.
Früher warst du ein Idiot, der seine Nudeln in der Plastiktüte aufbewahrt hat. Jetzt bist du ein Schwede, du musst sie richtig aufbewahren.
Um dich davon zu überzeugen, haben sie übrigens eine SM-Domina auf die Nudeln gesetzt.
Sie hat diese tollen Gläser aus Glas entworfen.
Sie sind nicht teuer.
Es ist DROPPAR. Es kostet 3.99 €.
Du kaufst es.
Sonst gibt’s Prügel.

Bisher sind wir ziemlich gut weggekommen. Keine großen Dramen, kein Blutvergießen.
Denn Ikea ist der Schauplatz von zerrütteten Beziehungen und Familienstreitigkeiten.
In den Regalen hört man immer wieder Dialoge wie:

 

Hör auf, so schnell zu fahren!

– Verdammt, beeil dich doch! 3 Stunden, um einen Badezimmerteppich auszusuchen, das ist doch in Ordnung!

Oder dieses hagere Paar, das zum ersten Mal gekommen ist, um seine Verbindung in einer schrecklichen Prüfung zu testen, die die Insel der Versuchung wie eine Sonntagsmesse aussehen lassen würde, und das vergeblich versucht, sich selbst davon zu überzeugen, dass es heil aus der Sache herauskommen kann:

Der Ausgang. Wo ist der Ausgang? Ist es hier? Komm, hier ist es. Oh, eine Abkürzung. Scheiße. Nein, warte. Die Pfeile, folge den Pfeilen. Verdammt, wo sind wir hier? Warte, ich schaue in diese Richtung, warte hier.

 

Der Fehler.

Trenne dich NIE bei Ikea. JA – ABER.

Denn so kommt es, dass jeden Abend Ikea-Mitarbeiter damit beauftragt werden, Männer und Frauen, die auf den ersten Blick völlig vernünftig sind, nach draußen zu bringen, wenn sie halb ohnmächtig, torkelnd und mit Sabber in den Mundwinkeln aufgefunden werden, wie sie im „Ikea der Kleinen“-Bereich im Kreis herumlaufen und nach ihrer besseren Hälfte rufen.

Nach Angaben der schwedischen Botschaft sollen es jedes Jahr 10.000 traumatisierte Kinder sein. Ein Leben lang.

Ich habe die Erfahrung gemacht. Bei meiner Frau wende ich folgende Technik an: Ich sage nichts, schlage nichts vor, genehmige aber alles. Sie ist diejenige, die sich durchschlägt.

Ich bin nur gut darin, die Pakete auf dem Wagen zu tragen, sie ins Auto zu packen und sie zum Kundendienst zurückzubringen, wenn meine Frau festgestellt hat, dass sie nicht in den Kofferraum passen.

Und es funktioniert, ich bin noch nie bei Ikea geschieden worden.

 

Die zweite Klippe, die für Anfänger oft tödlich ist, ist die Cafeteria.

Auf dem Papier ist das Konzept jedoch verlockend: Vor Ort für fast nichts Produkte essen, die super lecker aussehen.
Okay, versuchen Sie es. Das haben wir alle schon gemacht.

Aber wenn du erst einmal die Soße probiert hast, die zum Lachs passt, wenn du dich von dem kleinen Glas Rotwein oder den Fleischbällchen verführen lässt, dann reden wir weiter.
Laufen Sie weg.

Würdest du einem Unternehmen vertrauen, das in der Lage ist, diese Art von Plüschtieren zu vermarkten?
Ist das ernst gemeint?

Wenn du deine Einkäufe getätigt hast, geh schnell nach Hause.
Atme durch, pack die Nudeln in die Gläser.
(Und vergiss nicht, das Etikett zu entfernen, oder?)

Und vor allem: Genieße den Rest deines Sonntags, um dich wieder zu posieren.
Du hast es dir verdient.

Es sei denn, eine Frauenstimme sagt dir:

 

komm, wir gehen einkaufen!!!

– was? du willst mich doch verarschen!!!
– bah nein, schau mal, die Gläser sind nicht voll, das sieht nicht gut aus. komm, wir gehen!

📢 Sind Sie ein engagierter Vater auf der Suche nach Ressourcen und Ratschlägen für das Vatersein?

🤔 Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter, um wertvolle Informationen, Erziehungstipps und Empfehlungen für Väter zu erhalten.

👶 Verpassen Sie keine Gelegenheit mehr, ein großartiger Vater zu sein und Ihre Kinder bestmöglich zu unterstützen. Geben Sie Ihren Namen ein, um personalisierte Ratschläge und Angebote für Väter zu erhalten!

📧 Füllen Sie das Formular aus und klicken Sie auf „Jetzt abonnieren“, um Ihre Reise als Vater zu beginnen und von unserer Vätergemeinschaft zu profitieren.

 

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert