Welche Babytrage soll ich wählen?

Kleiner Post vor dem Start in den Urlaub. Morgen geht es für drei Wochen nach Südfrankreich, mit Frau und Kind. Ich nutze also die Gelegenheit, um über ein Thema zu sprechen, das uns alle betrifft: Welche Babytrage soll ich wählen?

Denn, liebe Freunde, machen wir uns nichts vor. Eine Frau bleibt eine Frau, und zu ihren berühmten Fähigkeiten gehört die unwahrscheinliche Fähigkeit, den Kofferraum des Autos mit Dingen zu füllen, von denen ich nicht einmal wusste, dass sie existieren. Jeder Quadratzentimeter Platz ist also wichtig.

Und natürlich muss man an ein Detail denken. Oh, ein ganz kleines Detail …

 

„Aber wie sollen wir das Kind transportieren (verdammt)?“

Wenn ich auch keine Antwort habe, so habe ich doch ein paar Vorschläge. Denn dank einer anderen sprichwörtlichen Fähigkeit meiner lieben Frau (alles zu kaufen, was sich bewegt, und sich dabei zu denken „aber siiiiiii, das ist toll, wir vermissen es so sehr“), hatte ich das Glück, eine ganze Reihe von Lösungen zum Austragen eines Kindes zu testen.

 

1 – Auf Nummer sicher

Ich fange mit der einfachsten an, weil du sie wahrscheinlich kennst: die Babytrage von „babybjorn“ (wenn mir übrigens jemand sagen kann, wie das ausgesprochen wird, bin ich dabei).

BabyBjörn Babytrage One, Baumwollmix, Classic Jeans/Mitternachtsblau
  • Die jüngste Version - mit zusätzlichen Funktionen und Design
  • Luftiges, atmungsaktives Netzgewebe, das im Handumdrehen trocknet
  • Ergonomisch geformt und aus weichem, hautfreundlichem Material
  • Stufenlose Einstellung von Höhe und Stegbreite
  • Deckt den gesamten Zeitraum von 0 bis 3 Jahren ab; auch zum Tragen auf dem Rücken oder mit dem Blick nach vorne

Ich habe sie getestet und sie ist sehr gut, aber eher für ein Neugeborenes. Wenn das Kind zu schwer wird, wird diese Babytrage ziemlich schnell zu einer Belastung für die Schultern. Dafür ist das Packmaß minimal, er nimmt praktisch keinen Platz weg. Neu kostet sie zwischen 60 und 80 Euro, aber meistens hast du Eltern in deiner Umgebung, die eine solche Trage besitzen, so dass du sie dir sicher ausleihen kannst.

 

2 – Für Wanderer

Da die Kleine immer größer und dicker wurde, suchten wir nach einem einfacheren System, um sie auf dem Rücken zu tragen. So fanden wir bei Amazon ein kompaktes Modell:

Angebot
deuter Kid Comfort Kindertrage
  • Bewegliche VariFlex ECL Hüftflossen verteilen das Gewicht bequem
  • Stufenlose VariSlide Rückenlängen-Anpassung mit großer Bandbreite, damit beide Elternteile die Kraxe angenehm tragen können
  • Langes Reißverschluss-Fach am Rücken für das Sonnendach (enthalten) oder 3.0-Liter-Streamer (nicht enthalten)
  • Für den Transport zusammenklappbar
  • Höhenverstellbarer Kindersitz und Fußstützen

Das Problem ist, dass wir nicht so viel zum Wandern in der Nähe des Hauses haben, also haben wir es im Alltag benutzt. Er ist praktisch, weil das Baby sehr gut sitzt (man beachte das kleine Dach, um es vor der Sonne zu schützen) und man kann bis zu 18 kg Kindergewicht tragen. Es gibt auch eine super große Tasche, in der man viele Sachen verstauen kann. Das erspart es, einen weiteren Rucksack mitzunehmen.

Dafür gibt es zwei schwarze Punkte: Erstens das Gewicht. Die Gurte sind überhaupt nicht bequem und ich fand, dass die Babytrage ziemlich schwer zu verstellen ist. Das führt dazu, dass die Schultern sehr schnell schmerzen, und ich sehe mich nicht in der Lage, kilometerlange Wanderungen zu machen. Außerdem ist sie sehr sperrig, da man sie nicht zusammenklappen kann. Im Grunde genommen sollte man diese Art von Produkt lieber echten Wanderern vorbehalten und sich darüber im Klaren sein, dass man sich beraten lassen muss, um es optimal zu nutzen.

 

3 – In Vorbereitung auf den Winter

Es ist wahrscheinlich das ultimative Accessoire für Bobos und Globalisierungsgegner, aber das ist uns egal, denn es ist verdammt praktisch: das Tragetuch!

Angebot
Babytuch - das Tragetuch ohne Knoten * kein Wickeln, kein BInden, kein Knoten * einfach Reinschlüpfen und Kind reinsetzen * ÖkoTex Standard 100 zertifziert * Made in Austria (4, Nachtblau)
  • OHNE KNOTEN: Das Babytuch ist das Tragetuch ohne Knoten. Du musst nichts wickeln, binden oder knoten. Einfach reinschlüpfen und Baby reinsetzen - fertig!
  • KORREKTE HALTUNG: Dein Baby sitzt in der ergonomisch korrekten Spreiz-Anhock-Haltung und auch du stehst aufrecht und gerade da - und hast dabei beide Hände frei!
  • DREI TRAGEWEISEN: Du kannst dein Baby auf drei Arten tragen: vorne, seitlich, hinten. Mit zwei Babytüchern bist du ab Geburt für jede Tragesituation gerüstet.
  • VON FACHFRAUEN EMPFOHLEN: Seit über 12 Jahren sind Hebammen und Trageberaterinnen von der einfachen Handhabung begeistert und empfehlen das Babytuch als ideale Tragehilfe für sicheres Tragen.
  • 12 GRÖSSEN: Damit das Babytuch auch wirklich für jeden passt, gibt es 12 Größen. Unsere Babytücher gibt es nicht im Set: Bestelle zwei Babytücher in der gleichen Größe - die Farben kannst du frei miteinander kombinieren. So bekommst du das Farb-Duo, das dir am besten gefällt!

Nun, natürlich ist es in einer Hitzeperiode nicht zu empfehlen. Außer für den Abend und die Nacht. Denn der Stoff ist sehr umhüllend, und die Nähe zum Körper wärmt, das ist trotzdem idealer für den Winter. Manche sagen, dass man ein Kind bis zu 18 kg tragen kann. Ich bin da etwas skeptisch, aber warum nicht? Man muss sich nur merken, wie man den Schal bindet (es gibt verschiedene Arten, vorne, hinten …), damit man nicht wie ein Idiot mit einem 7 m langen Stück Stoff dasteht.

Was mich betrifft, habe ich schon Probleme, das 2-Sekunden-Zelt von Quechua zu falten, also …

Das Coole daran ist, dass es keinen Platz wegnimmt und als zusätzliche Decke dienen kann. Es gibt es in allen Preisklassen, am besten fragst du einen Verkäufer oder eine Hippie-Freundin.

 

4 – Das Herzstück

Ich habe erst vor kurzem davon gehört und wir haben sie gerade gekauft: die „Manduca“-Babytrage. Auf den ersten Blick ist es für uns das ausgereifteste Produkt auf dem Markt:

Angebot
manduca Babytrage XT > < All-In-One Babytrage für Neugeborene ab Geburt, Babys & Kleinkinder (3,5-20kg), verstellbarer Sitz, 3 Trage Positionen, Bio-Baumwolle (XT Cotton, denimblack-toffee)
  • Diese All-In-One Babytrage wächst mit von Geburt bis zum Toddler: Steg stufenlos verstellbar (16-50cm Breite) ganz ohne Klett, Bänder oder Kordeln; in der Höhe flexibel (integrierte Rückenverlängerung & Zip-In). One Size- eine Größe für alle
  • Innovative Zugbögen entlasten Rücken und Hüfte des Babys. Kein Neugeborenen-Einsatz nötig. Kopfstütze offen als Sonnenschutz/Kapuze oder eingerollt als Nackenstütze verwendbar
  • 3 Trage-Anleitungen (Bauchtrage, Hüftsitz, Rückentrage). Unterstützt die M-Position
  • Ergonomisch und bequem: Weich gepolsterte, dreifach verstellbare Schultergurte werden über-Kreuz oder im Rucksack-Stil getragen. Formstabiler Hüftgurt (bis 140cm ohne Gurt-Verlängerung), passt großen und kleinen Eltern, von XS bis XXL
  • Alle Materialien streng auf Schadstoffe kontrolliert. Stoffe aus 100% Bio-Baumwolle. Nacken- und Beinbereich wattiert. Für Neugeborene ab 3,5kg und Kinder bis 20 kg. Entspricht CEN/TR 16512:2015 für Baby-Carrier, Sling & Mei Tai

Als ich sie gestern ausprobiert habe, hat sich die Kleine super wohl gefühlt. Es gibt auch eine Art kleine Stoffklappe, die es dem Kind ermöglicht, am Körper des Trägers oder der Trägerin einzuschlafen. Es ist leicht anzubringen, sehr bequem zu tragen und kann sowohl in Bauch- als auch in Rückenlage verwendet werden. Nach Angaben des Herstellers kann es bis zu einem Gewicht von 20 kg verwendet werden. Er nimmt wirklich nicht viel Platz weg. Der Preis liegt bei ca. 110 € (meine Frau hat verhandelt, aber das liegt daran, dass sie zu stark ist).

 

Fazit Babytrage

Kurz gesagt, hier ist eine kleine Auswahl, wobei ich natürlich weiß, dass ich weder in Naturalien, noch in bar, noch in Champagner, noch in ukrainischen Escort Girls bezahlt wurde, um dir von all dem zu erzählen. Ich hoffe nur, dass es einigen von euch helfen kann. Und genauso bin ich für Ratschläge dankbar, wenn ihr Lösungen kennt, wie man diese kleinen Dinger tragen kann, ohne sich den Rücken zu brechen.

Und wenn nicht, dann wünsche ich allen, die das Glück haben, wegzufahren, einen schönen Urlaub! Bis bald 🙂

 

Schreibe einen Kommentar